Virginia Woolf – Ein eigenes Zimmer

Im Oktober 1929 veröffentlicht, wurde dieses Buch zu einem der meist zitierten Texte der Frauenbewegung.

Und genau darum liegt es bei mir ungelesen herum.

Woolf

 

Eines dieser Bücher, dass FRAU gelesen haben MUSS!
Schon in der Schule las ich vieles, aber nie die Plichtlektüre.

Ein weiterer Grund, warum dieses Buch bei mir ist, ist der Titel.

A Room of One’s Own – Ein Zimmer für sich alleine!

Obwohl – meine Ausgabe heißt „Ein eigenes Zimmer“.
Und ein eigenes Zimmer, nämlich mein Schlafzimmer, hatte ich als Frau immer.

Aber das war nie ein Zimmer für mich alleine. Es war immer Stauraum für Kleidung, Fotos, Bücher, Bettwäsche, Handtücher, Computerplatz, Arbeitsplatz usw. Zwischendurch wurde auch mal ein Mann hier „verstaut“ und das Fräulein Sachbearbeiterin war sowieso immer mit dabei.

Und ich hätte immer so gerne ein Zimmer für mich alleine gehabt!

Und jetzt ist es bald soweit, dass die Gelegenheit da ist, ein Zimmer für mich alleine zu haben. Und jetzt merke ich, dass es mir nicht mehr um den Raum geht, dass es nie darum gegangen ist.

Und darum ist es gut, dass ich dieses Buch nicht früher gelesen habe. Ich wäre wahrscheinlich zersprungen vor Zorn über die Ungerechtigkeiten, über den fehlenden Raum, den fehlenden Platz, das fehlende Geld… über den ganzen Mangel und die totale Überforderung.

Es geht darum, sich innerlich zu  Hause zu fühlen, den eigenen Platz gefunden zu haben. Da ist mittlerweile bei mir schon viel geschafft, darum brauch ich wohl den äußeren Raum nicht mehr.

Und es geht vor allem auch darum, dass die äußeren Rahmenbedingungen so gut gestaltet sind, dass frau sich ohne Existenzängste dem Inneren zuwenden kann. Das war ja bei mir früher nicht immer so.

Und darum ist jetzt meine Zeit dieses Buch zu lesen und ich bin neugierig, ob ich meine Vorüberlegungen auch im Buch wiederfinden werde oder ob ich völlig daneben liege…

 

Ach ja… ich hab mich entschlossen, die Bücher zu fotografieren und nicht mit Internet-Buchversendern zu verlinken. Es gibt viele Buchhandlungen in Eurer Nähe und es soll sie weiterhin geben!

 

 

2 Gedanken zu „Virginia Woolf – Ein eigenes Zimmer“

  1. Hallo Lissy, sehr gut geschriebener Text und ich finde mich in einigen der Sätze wieder, vor allem was „das innerliche sich Zuhause fühlen “ betrifft. Passt☺

    Mal sehen, ob ich mir das Buch nicht auch zulege.

    LG Gaby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.