Julia und Maya Onken – Hilfe, ich bin eine emanzipierte Mutter…

Beim Februar Buch befinden wir uns in einer anderen Welt… oder ist es nur die Fortsetzung von Virginia Woolf in einem anderen Zeitalter?

Das Februarbuch vom SUB 2015 ist von Julia und Maya Onken. „Hilfe, ich bin eine emanzipierte Mutter – Ein Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter“.

Onken

 

Julia Onken kennen ja viele (Frauen). Sie ist Psychologin, Psychotherapeutin, hat das Frauenseminar Bodensee gegründen und viele Bücher geschrieben. Vatermänner, Die Kirschen in Nachbars Garten und einige mehr hab ich vor Jahrzehnten (oh Gott, es sind tatsächlich schon Jahrzehnte!!) gelesen.

Maja Onken kenne ich nur dem Namen nach. Sie ist die Tochter. Immer schwierig, bekannte Eltern zu haben. Noch schwieriger (denke ich) für eine Tochter, eine bekannte Mutter zu haben. Und auch sie schreibt Bücher.

Eines gemeinsam mit ihrer Mutter (gaaaanz schwierig denke ich).

Das Buch ist 2006 erschienen und ich weiß nicht mehr genau, wo ich es herhabe. Entweder habe ich es ausgeborgt und nie zurückgegeben (was mir aber so gar nicht entsprechen würde) oder ich hab es auf einem privaten Buchflohmarkt erstanden (und bei diesem Gedanken dämmert mir etwas).

Zu meiner Verblüffung enthält das Buch nämlich eine Widmung (für H.) und die Originalunterschriften der AutorInnen. Und ich kannte mal eine H. und dort gab es mal einen Flohmarkt…

Auch in meinem Haushalt gibt es eine Mutter und eine Tochter.  Ich bin zwar nicht berühmt, aber emanzipiert. Wahrscheinlich auch nicht immer einfach für die Tochter. Für mich als Mutter auch nicht. Und für meine Mutter schon gar nicht.  Gaaaaannnnnnz schwierige Konstellationen tun sich da auf. 🙂

Und es gab und gibt Streitgespräche. Mal mehr Streit als Gespräch, mal mehr Gespräch als Streit und oft auch Schweigen.

Das Buch verspricht im Klappentext Denkanstöße, Lachen und das Entwickeln und Aufzeigen von Lösungsperspektiven…

Dies also mein Zugang zum Buch. Bin schon neugierig, was sich zwischen den Buchdeckeln verbirgt.

Liest wieder wer mit???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.