Der Advent hat schon begonnen…

Ich bin zu spät.

Zu spät dran mit dem Beginn des Adventkalenders auf diesem Blog.

Zu spät dran mit Blogbeiträgen in diesem Jahr.

Entschuldigungen, Rechtfertigungen, Erklärungen… nix da.

Ich bin wieder da und das freut mich und Euch hoffentlich auch.

Darum gibt es einfach das erste Keksfenster für Euch und da möchte ich mit einem Klassiker starten, dem Vanillekipferl.

vanillekipferl

 

In Österreich passiert Weihnachten einfach nicht ohne Vanillekipferl.

Eigentlich ist nichts Besonderes an diesem Keks. Die Backzutaten sind nicht außergewöhnlich. Die Halbmond-Form ruft (neuerdings) manchmal Diskussionen hervor.

Die Erinnerungen machen dieses Keks so wichtig. Ich hab das in meiner Kindheit gegessen und Ihr wahrscheinlich auch.

Damit verbinde ich noch echte Winter, Verklärungen an glückliche Kindheiten und all das, was früher besser war.

Die Erinnerungen, die ich mit meinen Vanillekipferln verbinde, die habe ich als Kind gemacht. Damals wurde für mich entschieden, ich hatte wenig Informationen über die Welt, wenig Wissen über Dinge, die über meinen Kinderhorizont hinausgingen.

Über mich wurde entschieden, nach bestem Wissen und Gewissen meiner Eltern, die Welt brauchte lange, bis sie zu mir durchdrang und wurde von meinen Eltern gefiltert, mein Wissen war begrenzt.

Der Gedanke an die Zeit, die früher besser war ist eng verbunden mit dem Gedanken an die Zeit, die morgen anbricht.

Ich hoffe sehr, dass mir morgen die Kekse nicht im Hals stecken bleiben werden und wir in eine Zeit des Dialoges gehen, in eine Zeit des Nachdenkens, des feinen Humors und der Vernunft.

Ich möchte nicht in die gute alte Zeit zurückfallen müssen, mich nicht als fremdbestimmtes Kind fühlen müssen – so einfach das damals auch war.

Morgen ist Wahltag.

 

2 Gedanken zu „Der Advent hat schon begonnen…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.