Mein erster CAL…

Was ist ein CAL? Beim Stöbern im Internet habe ich immer wieder die Begriffe CAL oder KAL entdeckt. Und das hat mich natürlich neugierig gemacht. Euch auch???

In meiner Welt steht CAL nicht für den Google-Kalender oder wie bei microsoft für Client Access License oder wie bei wikipedia für Calcium-Acetat-Lactat-Auszug.

In meiner Strick- und Häkelwelt bedeutet es Crochet Along oder Knit Along (KAL). Miteinander häkeln oder stricken. Und heutzutage macht man auch das übers Internet.

Irgendjemand denkt sich eine Anleitung aus, gibt Infos über das benötigte Material heraus und stellt dann Woche für Woche eine Anleitung ins Netz. Und Menschen aus der ganzen Welt häkeln/stricken dann Woche für Woche diese Anleitung nach. Über facebook oder ravelry (eine englische Strick- und Häkelseite) finden sich Gruppen zusammen, helfen sich bei schwierigen Mustern, tauschen Ideen aus, präsentieren ihre Werke, kommen ins Tratschen und irgendwann endet es meist mit einem Treffen.

Das ist für mich das Bemerkenswerte am Internet. Man findet sich über ein Hobby zusammen, lernt sich virtuell kennen und irgendwann lernt man sich auch persönlich kennen. Und trifft Menschen, die man im realen Leben NIE kennengelernt hätte. Weil man nicht in der Nähe wohnt, unterschiedliche Berufe hat, große Altersunterschiede bestehen oder man den Menschen auf den ersten Blick gar nicht interessant gefunden hätte. Ich hab das schon mal erlebt in einer Gruppe auf chefkoch und finde es immer wieder erstaunlich, welche Bekanntschaften dadurch entstanden sind.

Die Wolle ist da!!
Die Wolle ist da!!

Aber zurück zu meinem ersten CAL. Ich habe bei einem Mystery Cal mitgemacht. Die einzige Info die ich hatte war, dass es eine große Tasche zum Thema „Sand und Meer“ werden soll und wie die Farben der Wolle aussehen.

 

Teil 1
Teil 1

Der Jemand mit den Anleitungen war in diesem Fall Jessica von Schönstricken. Praktischerweise hat Jessica auch einen shop mit Wolle und ich konnte gleich die Wolle bestellen. Die Vorfreude stieg von Tag zu Tag und als das Packerl endlich da war, hätte ich am liebsten gleich losgelegt.

 

Teil 2
Teil 2

Von nun an waren die Freitage blockiert. 5 Wochen lang jeweils um 19.00 Uhr gab es die neue Anleitung. Und was habe ich geflucht…. Ich hab mir doch glatt eingebildet mittlerweile recht gut häkeln zu können. Aber das war eine andere Art von Häkeln. Es ging nicht um komplizierte Muster sondern um Tapestry Häkeln.

Teil 3
Teil 3

Das ist in der Häkelwelt gerade sehr in. In meiner wird es das nicht werden… Woche für Woche habe ich versucht die Farbübergänge gut hinzukriegen und bin ein wenig gescheitert.

 

 

Teil 4
Teil 4

Eigentlich habe ich sicherlich 2 bis 3 Taschen gehäkelt, da ich des öfteren wieder aufgetrennt habe.

 

 

 

Schlußendlich ist es mir doch gelungen. Die Tasche ist keineswegs fehlerfrei, aber trotzdem gefällt sie mir.

Das Prachtstück!
Das Prachtstück!

 

Und Jessica hat auf ihrem blog ja noch andere Anleitungen…Zum Beispiel für eine Decke.

DIE Decke!
DIE Decke! (Foto von Jessicas Blog geklaut)

 

Und wenn die Tochter der langjährigsten Freundin Platz in ihrem Gepäck hat, dann krieg ich hoffentlich bald Wolle für diese Decke aus England geliefert…

 

 

Sag es weiter ......... Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

4 Gedanken zu „Mein erster CAL…“

  1. Hallo Lissy,
    die Tasche ist wirklich schön geworden. Ich bewundere dich für deine Ausdauer.
    Meine Grannydecke ist leider immer noch nicht weiter. Irgendwie finde ich im Moment den Dreh zum Handarbeiten nicht und hoffe, dass das in den Wintermonaten wieder besser wird.
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.